White Water Rafting

Nach der Orientation week gab es ein langes Wochenende, da Montag labour day war. Von Samstag bis Montag bin ich dann mit meiner Gastfamilie campen gefahren und haben dort White Water Rafting gemacht. Dafür mussten wir uns aber vorher die Einverständniserklärung  meiner Eltern holen, da man das eigentlich sonst nicht darf. Wir sind am Samstag morgen mit dem Auto nach Lytton gefahren, haben aber auch z.B. Hope auf der Hinfahrt gesehen. Das ist ein anderer District in BC. Am Samstag, als wir angekommen sind war es Nachmittag und wir haben unsere Zelte aufgebaut, wir waren im Pool, es war nämlich sehr warm an dem Tag, ich bin dort herumgegangen, weil es wirklich sehr schön war und wir haben etwas mit deren Freunden gemacht, die später mit ihrem Wohnwagen dazu gekommen sind. Am nächsten Tag sind wir dann Raften gegangen. Mit dem Bus sind wir zu diesem Fluss gefahren, um dann in diese "Boote" einzusteigen. Es hat wirklich so viel Spaß gemacht und man konnte sogar wilde Bären, Adler oder Ziegen sehen. In der nächsten Nacht hat es dann ziemlich geregnet, sodass wir etwas länger warten mussten am Morgen, bis die Zelte getrocknet waren. An diesem Tag haben wir uns mit den Freunden auch noch an so einem See getroffen und sind Stand-up Paddle Boat gefahren. Die hatten sowas nämlich mit. Es sah echt richtig schön aus dort und war super Wetter. Danach sind wir nach Hause gefahren und am Dienstag hat offiziell die Schule begonnen.